Flensburg, 02.07.2020, von bö

Schiffsbrandbekämpfung im Flensburger Hafen

Vorstellung des Ölwehrbootes mit der Einsatzoption Löschmonitor

Zu einer gemeinsamen Übung trafen sich am 01. Juli 2020 der diensthabende Löschzug der Berufsfeuerwehr Flensburg sowie Bootsführer und Führungskräfte des THW Flensburg am Museumshafen.

Das Ziel der Übung war das Vorstellen und Erproben des Löschmonitors auf dem Boot Ölwehr 4, welches dem THW OV Flensburg vom Havariekommando dauerhaft zur Verfügung gestellt wird. Zugführer von BF und THW begrüßten alle Anwesenden und bedankten sich ausdrücklich für die sehr gute, immer weiter aufwachsende Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Der Löschzug führte extra für diese Übung das Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollcontainer Sonderlöschmittel mit. Dadurch, dass das Boot keine eigene Löschpumpe mitführt, konnte die auf dem WLF verlastete Tragkraftspritze des Typs TS 8/8 verwendet werden. Auch im Einsatzfall benötigt das THW eine solche Pumpe von der Feuerwehr zum Betrieb des Löschmonitors.

Nachdem diverse Löschmethoden und Anfahrtsweisen an betroffene Objekte geübt wurde, zogen alle Beteiligten ein positives Resümee aus der Übung. Wenige aufgefallene Unzulänglichkeiten können nun im Nachgang abstellt werden. Diese Einsatzoption ist durchweg eine Bereicherung für die Brandbekämpfung auf und an dem Wasser. 

Das THW Flensburg kann durch die BOS jederzeit über die Leitstelle Nord angefordert werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: