Flensburg, 12.12.2016

Pumpeinsatz nach Wasserrohrbruch

Anforderung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen durch die Berufsfeuerwehr.

Pumpen im Keller.

Am 12.12 wurde die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen um 8:06 Uhr durch die Berufsfeuerwehr alarmiert. Der ersten Meldung zu folge stand, nach einem Wasserrohrbruch am Wochenende, der Keller eines Betriebes etwa 1m unter Wasser. Rechnerisch ergab dies eine Wassermenge von etwa 6000m³.

Die Pumpen des THW wurden parallel zu denen der Berufsfeuerwehr aufgebaut. Nachdem eine Pumpleistung von etwa 10m³/min eingebracht war, wurden die Pumpen der Berufsfeuerwehr abgebaut um den Löschzug für eventuelle Brandeinsätze wieder frei zu bekommen.

Da sich der einzige Abwasserschacht mit ausreichender Durchflussmenge im Fahrbahnbereich der Marienallee befand, musste diese für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.

Insgesamt waren bis 16:30 Uhr 7 THW-Helfer im Einsatz. 

Hier finden Sie den Zeitungsbericht des SHZ.


  • Pumpen im Keller.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: