Husum, 27.03.2019, von E. H. Metzger, BÖ

Ölunfall in der Nordsee vor Husum

Einsatzleitung-Ort (ELO) Übung des Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH) am 23. März 2019

Zusammen mit fast 10 weiteren Führungseinheiten nahm unsere Fachgruppe Führung/Kommunikation (FGr FK) an der Stabsrahmenübung des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH) teil. Am Samstag rückte unsere Einheit gegen 06:15 Uhr Richtung Husum aus und bezog dann Stellung an der Brandruine des "Nordsee-Hotels".


Mittels Aufbau des Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW) als Fernmeldezentrale und des Führungs- und Lageanhängers (FüLa) als Stabsraum für die Sachgebietsleiter wurden die eingespielten Szenarien souverän abgearbeitet.

Die FGr FK bildete hier eine von drei Einsatzabschnittsleitung (EAL), die wiederum in 3 Untereinsatzabschnitte (UEA) mit entsprechenden Führungsstellen (UEAL) gegliedert wurde .

Knapp 5 Stunden lang konnte so der führungstechnische Einsatz beübt und vertieft werden. Das Szenario gab die Havarie zweier Frachtschiffe in der Nordsee vor Husum vor, in dessen Folge es zum Ölaustritt und einer Ölverschmutzung an den Stränden vor Husum gekommen ist.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für die tolle Übung, insbesondere beim LKN, der TEL Dithmarschen und unseren professionellen UEAL für die hervorragende Zusammenarbeit.

Der nächste Einsatz kann (hoffentlich nicht!) kommen. ;)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: