Flensburg, 09.01.2019, von E. H. Metzger

Großflächiger Stromausfall in Flensburg und Umland

Beschädigung einer 15 kV-Leitung in Dänemark bewirkte den "Blackout"

Netzersatzanlage 200 kVA steht in unmittelbarer Nähe zur Leitstelle bereit. Im Hintergrund: ELW 2 der Berufsfeuerwehr Flensburg

Die Stromversorgung in und um Flensburg ist am Morgen des 09. Januar 2019 fast vollständig zum Erliegen gekommen.

Im Zuge dessen wurde durch die Kooperative Regionalleitstelle Nord (KRLS Nord) die 200kVA Netzersatzanlage zur Notstromversorgung und als 2. Rückfallebene zum Leitstellengebäude alarmiert.

Zusätzlich besetzte ein Fachberater die S34 Position im später einberufenen Gefahrenabwehrstab der Stadt Flensburg.

 Der Einsatz konnte gegen 10:45 Uhr beendet werden.


  • Netzersatzanlage 200 kVA steht in unmittelbarer Nähe zur Leitstelle bereit. Im Hintergrund: ELW 2 der Berufsfeuerwehr Flensburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: